My.Diary.

Startseite Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren Über

"Hochzeitsvorbereitungen" unter Zeitdruck

Wie schaffe ich es eigentlich jedes Mal auf's Neue mich selbst unter imensen Zeitdruck zu setzen?
Ich weiss seit ca sechs Monaten, dass ich am 03.07. zu einer Hochzeit muss und dort Trauzeugin sein werde. Jetzt ist es noch knapp eine Woche bis dahin und auf einmal steh ich ziemlich unter Druck.

Was schenkt man dem Brautpaar?
Klar, auf der Einladung steht, dass sie sich Geld für ihre Flitterwochen wünschen, aber wieviel Geld schenkt man zu so einem Anlass? Schenkt man als Trauzeugin im grösseren Rahmen? Und vor allem, wie schenkt man es? Ich kann doch nicht einfach ein paar Scheinchen in einen Briefumschlag stecken, oder?

Was zieh ich nur an?
Ich hab bei 3, 2, 1 zwar ein paar Kleider gefunden, aber keinen Plan, ob das was "Passendes" ist. Ein Kleid ist weiss...Kann ich das anziehen oder ist weiss an diesem Tag alleine der Braut vorbehalten?

Was sind meine Aufgaben am 03.07.?
Ja, was macht eine Trauzeugin so? Nur dumm neben der Braut stehen und am Ende eine Unterschrift leisten?

Fragen über Fragen...
...und eine völlig überfragte Jenny...

 

24.6.09 22:21
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Helena / Website (24.6.09 22:36)
Huhu!
Bin grad über deinen Blog gestolpert... das Problem mit dem Geld verschenken hatte ich letztens auch mal, wenn auch in kleinerem Rahmen für einen ganz normalen Geburtstag einer Freundin. Die beste Möglichkeit, Geld nett zu verschenken ist meiner Meinung nach, indem man die Geldscheine wie Origamipapier faltet. Da hab ich schon die nettesten Dinge gesehen, wie z.B. Fische daraus zu falten und (was auch funktioniert, wenn man künstlerisch nicht begabt ist) ein Aquarium drum zu zeichnen... oder - was ich gemacht hab- Schäfchen zu basteln mit einem Papierkugelkopf und Pfeifenputzern als Beine und Körper, wobei man die Geldscheine dann um den Körper wickelt... sieht süß aus, auch wenns kein Kunstwerk wird. Der gute Wille zählt...^^

Und mit Hochzeiten kenne ich mich zwar nicht aus, aber ich glaube die Trauzeugen sollten sich schon was Interessanteres ausdenken. Zwar nicht während der Hochzeit (da reicht man glaub ich nur die Ringe?) aber danach vielleicht. Was genau - hmm... einen Test, bei dem man das Paar jeweils die Interessen des anderen einschätzen lässt... und dann vielleicht als Belohnung für denjenigen, der am Meisten richtig hat, die Auswahl eines Theater- /Opern- /Musicalstücks oder Konzerts oder so? Oder was Klassisches wie den Mann bügeln lassen und die Braut Holzhacken?

Ich hoff ich konnte dir ein bisschen helfen...
Liebe Grüße!


Matze (24.6.09 22:37)
schennylein immer dat gleiche mit dir xD
ich hab zwar keine ahnung wat auf so ner hochzeit so abgeht, aber einfach nur geld in einen umschlag stecken erscheint mir doch sehr lieblos dahin gerotzt. man kann doch mit ein klein wenig kreativität so geldgeschenke basteln weisste wat ick mein?
zeig die kleidchen mal her, ick schau mir dat mal an


Helena / Website (24.6.09 22:38)
Und was mir grad noch eingefallen ist! Wenn das Paar danach nicht sofort in Urlaub fährt, sondern noch daheim übernachtet, gibts den "fiesen" Streich, die ganze Wohnung mit Luftballons vollzustopfen. Dauert natürlich etwas und ist auch aufwendig, aber ich finds irgendwie lustig. Da ist natürlich das Problem, dass man irgendwie an den Wohnungsschlüssel kommen muss, ohne dass es die beiden mitkriegen... ^^


Thomas (25.6.09 00:18)
Genau! Zeig mal her die Kleider. Wenn wir dir bei der Felgensuche helfen, koennen wir das auch beim Hochzeitsoutfit.
Meins ist uebrigens schon perfekt (",)


Thomas (25.6.09 04:50)
Schenken wir eigentlich zusammen? Waer doch angebracht, oder?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de